• Arbeitskreis Altersgerechte Assistenzsysteme

    Der Arbeitskreis Altersgerechte Assistenzsysteme unterstützt technische Lösungen und soziale Dienstleistungen für mehr Selbstständigkeit im Alter

  • Seit 2012 erarbeiten die Partner im Arbeitskreis Angebote für die Menschen in der Region.

Nordhessische Fachtage "Altersgerechte Assistenzsysteme"

Nordhessische Fachtage "Altersgerechte Assistenzsysteme"

Der 6. Nordhessische Fachtag wird in 2022 stattfinden!

 

 

Details werden zeitnah hier veröffentlicht.

 

 

 

Rückblick Fachtag in 2020


Thema:

Digitalisierung im Gesundheitswesen. Telemedizin in der Stadt und auf dem Land als Bestandteil neuer Konzepte in der medizinischen und pflegerischen Versorgung

 

Gefördert wurde die Veranstaltung vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

 

Diese Veranstaltung wurde Corona-bedingt online durchgeführt.

 

 

Präsentationen:

 

Telemedizin und E-Health – Ein Überblick über aktuelle Projekte, Strukturen und Zukunftsaussichten

Referentin: Vivienne Mekhzoum, Kompetenzzentrum für Telemedizin & E-Health Hessen

 

PAUL als technische Schnittstelle für Telemedizin und E-Health.
Erfahrungen aus einem Quartiersprojekt

Referent: Bernd Klein, Geschäftsführer CIBEK technology + trading GmbH

 

Telemedizin im Alter – da geht was!
Erfahrungen aus dem NetzWerk GesundAktiv!

Referentin: Kirsten Sommer, Managerin digitale Medien, Koordinierende Stelle NWGA

 

Gesundheitsversorgung goes digital: Telemedizin und E-Health in der Praxis.
Akteure im Gespräch:


Aus der Praxis der Videotelefonie.
Fallstricke und Vorteile.

Referent: Dr. med. Lars Wolfram, Praxisgemeinschaft Oldesloer Straße, Hamburg

 

Erfahrungen mit der Videotelefonie in Versorgungsangeboten

Referent: Dr. Thomas Nebling, Techniker Krankenkasse, Hamburg

 

 

Gestalten Sie die Zukunft des selbstbestimmten Lebens im Alter mit uns - für die Region Nordhessen! Werden Sie aktives Mitglied im Arbeitskreis!

 

 

Rückblick Fachtag in 2019

 

Pressemitteilung hier

 

Nordhessenjournal: Mit Technik im Alter besser leben

 

Präsentationen:

 

Escos Copilot aus der Anwendersicht in der stationären Praxis
Referent: Tobias Kley, Evangelisches Johannesstift Altenhilfe gGmbH

 

Digitale Personalgewinnung in Zeiten von Google und Social Media
Referent: Giovanni Bruno, fokus digital GmbH

 

Pepper & Co – Was können KI und Roboter in der Pflegepraxis?
Referent: Rainer E. Becker, ShowBotiXX

 

Wie smarte Maschinen und künstliche Intelligenz unser Leben im Alter erleichtern werden
Referent: Dr. Ulrich Eberl, Zukunftsforscher und Buchautor, Inhaber Redaktionsbüro SciPress

 

Folder Programm Rückblick 2014 - 2020

 

Folder Programm 1. Nordhessischer Fachtag "Altersgerechte Assistenzsysteme"

 

Folder Programm 2. Nordhessischer Fachtag "Altersgerechte Assistenzsysteme"

 

Folder Programm 3. Nordhessischer Fachtag "Altersgerechte Assistenzsysteme"

 

Folder Programm 4. Nordhessischer Fachtag "Altersgerechte Assistenzsysteme"

 

Folder Programm 5. Nordhessischer Fachtag "Altersgerechte Assistenzsysteme" 


Über uns

Über uns

 

Altersgerechte Assistenzsysteme bieten ein großes Zukunftspotenzial. Durch den demografischen Wandel nimmt die Anzahl hochbetagter pflegebedürftiger Menschen zu. Gleichzeitig kann der hohe Bedarf an Arbeits- und Fachkräften in vielen sozialen Dienstleistungsbereichen nur schwer gedeckt werden.

 

Mit innovativer Technik ermöglichen und unterstützen altersgerechte Assistenzsysteme ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden oder betreuten Wohnformen. Elementar ist dabei eine ethisch verantwortliche Symbiose mit sozialen Dienstleistungskonzepten.

 

Gemeinsam für Selbstständigkeit und Selbstbestimmung im Alter

Seit 2012 erarbeiten die Partner im Arbeitskreis Angebote für die Menschen in der Region. In Pilotprojekten testet der Arbeitskreis den Einsatz technischer Innovationen, darüber hinaus werden Geschäftsmodelle entwickelt. Der Erfahrungsaustausch aller Partner ist ein weiterer wichtiger Gesichtspunkt im Arbeitskreis.

 

Seit 2014 organisieren die Partner Fachtage mit hochkarätigen Referenten und erzielen hessenweit und darüber hinaus Aufmerksamkeit.


Aufgrund der Corona-Pandemie fand der Fachtag im Jahr 2020 erstmals als digitale Veranstaltung statt und gab spannende Einblicke zum Thema „Telemedizin“.
 

Informieren Sie sich auf diesen Seiten über die informativen Veranstaltungen und zu den Mitgliedern und Ansprechpartners des Arbeitskreises. Unter der Federführung des Regionalmanagements Nordhessen machen sich sechzehn Partner für den Einsatz altersgerechter Assistenzsysteme stark.

 

Präsentation Selbstdarstellung Arbeitskreis

Mitglieder

 

AWO-Nordhessen, Institut für Fort- und Weiterbildung (IFW)

 

Caritasverband Nordhessen-Kassel e.V. - Wohnraumberatung

 

Deutsches Rotes Kreuz

 

Diakoniestationen der Ev. Kirche in Kassel gGmbH

 

Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen gGmbH

Ev. Altenhilfezentrum Gesundbrunnen gGmbH, Ahnatal

Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen gGmbH, Stiftsheim Kassel

Ev. Alten- und Pflegeheim Haus Emmaus

 

Evangelische Kirche von Kurhessen Waldeck

 

Gewobag Hofgeismar eG

 

GWG Gem. Wohnungsbaugesellschaft der Stadt Kassel mbH

 

Handwerkskammer Kassel

 

HFW Hessische Fachstelle für Wohnberatung

 

Regionalmanagement Nordhessen GmbH

 

Sanitätshaus Saniplus Handycap Construct GmbH

 

Stadt Kassel, Sozialamt - Referat für Altenhilfe

 

Universität Kassel, Fachgebiet Mensch-Maschine-Systemtechnik

 

Vereinigte Wohnstätten 1889 eG

 

Pflegestützpunkt Kassel

 

Werra-Meißner-Kreis

Downloads

Weitere Termine

Weitere Termine

Der Arbeitskreis „Altersgerechte Assistenzsysteme Nordhessen“ veranstaltet im November 2021 einen Strategie-Workshop für die Mitglieder des Netzwerks mit dem Ziel, die inhaltliche Entwicklung des Arbeitskreises voranzutreiben. Neben dem Erfahrungs- und Wissenstransfer und der Öffentlichkeitsarbeit werden die Entwicklungsperspektiven von „Modellen gelingenden Alterns im Wandel der Zeit“ in den Fokus gestellt.

Die Mitglieder des Netzwerkes werden eingeladen, Lösungen für ein selbständiges, selbstbestimmtes und lebenswertes Leben im Alter in Gesundheit und gesellschaftlicher Teilhabe für die Menschen in der Region zu diskutieren. Technische und medizinische Assistenzsysteme spielen hier eine besondere Rolle. Die Akzeptanz und der Einsatz sind in der Breite noch überschaubar, der Nutzen vielfach noch nicht bestätigt und noch angepasste Produktentwicklung nötig.

Peter Grohme, Fachreferent für Bildung im Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales im Dezernat Bildung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und freiberuflicher Moderator und Coach, begleitet den Prozess.

Unterstützt wird die Maßnahme durch das Hessische Ministerium für Soziales und Integration (HMSI).

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Martin Bleckmann

Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen gemeinnützige GmbH

E-Mail

Tel.: +49 5671 882-241

Mobil.: +49 172 5644221

 

 

Ute Schulte

Regionalmanagement Nordhessen GmbH

E-Mail

Tel.: +49 561 97062-18

Fax: +49 561 97062-22