• FORUM Betriebliche Gesundheit

    „Personal!“ – der Ruf der Betriebe in unserer Region, die dringend qualifizierte Mitarbeitende suchen und halten möchten.

FORUM Betriebliche Gesundheit 2024

"Personal!" - der Ruf der Betriebe in unserer Region, die dringend qualifizierte Mitarbeitende suchen und halten möchten.

 

In der heutigen schnelllebigen Arbeitswelt ist es entscheidend, nicht nur die besten Talente zu finden, sondern sie auch nachhaltig an das Unternehmen zu binden. Eine Schlüsselrolle spiel dabei das betriebliche Gesundheitsmanagement, das zunehmend als entscheidender Faktor für die Attraktivität eines Arbeitsgebers gesehen wird.

 

Das Nordhessen Netzwerk Betriebliche Gesundheit, welches bei der Verleihung des diesjährigen Fachkräftepreises durch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu den Top 3 der Kategorie "Innovative Netzwerke" zählte, zeigt Ihnen, wie betriebliche Gesundheitsförderung zur Fachkräftesicherung beitragen kann. Schaffen auch Sie eine gesunde Betriebskultur, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter motiviert und ihre Loyalität stärkt.

 

Das FORUM Betriebliche Gesundheit bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr Wissen zu erweitern, neue Impulse zu erhalten und sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen. Nutzen Sie die Gelegenheit, um Ihr Netzwerk auszubauen und von den Erfahrungen anderer Unternehmen zu profitieren.

 

Wir freuen uns auf Sie! 

Wann: Mittwoch, 10. Juli 2024

Einlass: ab 15:30 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr

Wo: Südflügel KulturBahnhof, Rainer-Dierichs Platz 1, 34117 Kassel

Anmeldung

Sie werden direkt zu unserem Anmeldeformular von Microsoft Forms weitergeleitet.


Programm

16:00 Uhr

Begrüßung

 

16:15 - 17:00 Uhr

Vortrag 1

Arbeitnehmendengesundheit skalieren: Impulse für eine datengetriebene Gesundheitsstrategie

mit Dr. Carlo Thielmann – Pressesprecher der BARMER Hessen

 

Daten aus dem Gesundheitswesen können betriebliche Gesundheitsstrategien passend skalieren und damit nachhaltiger und effizienter machen. Wer sie nutzt, kann seine Mitarbeitenden gezielter unterstützen und den eigenen Betrieb resilienter machen. Das BARMER Institut für Gesundheitssystemforschung (bifg) bietet hierfür ein verständliches und intuitiv bedienbares interaktives Informationsangebot. Interessierte, die ihre betriebliche Gesundheitsförderung einordnen und weiterentwickeln wollen, finden vielfältige Möglichkeiten zur Recherche. Mit ausgewählten Beispielen und einer Live-Demonstration möchten wir Ihnen einen Einblick geben.

Vortrag 2

Teil 1: Erfolgsfaktor Ausbildung: Perfekte Matches für Betriebe und Azubis

mit Nicole Krispin - Handwerkskammer Kassel Kassel und Sophie Thiele - IHK Kassel-Marburg

 

Ein attraktives Ausbildungsangebot ist für viele Betriebe unerlässlich: Investitionen in Ausbildung sind oft der beste Weg, um den Bedarf an Fachkräften zu decken. Dennoch bleiben manche Stellen unbesetzt, nicht wegen mangelnder Bewerbungen, sondern aufgrund fehlender Passung zwischen Bewerbern und Unternehmen. Im Programm "Passgenaue Besetzung" der IHK Kassel-Marburg und der Handwerkskammer Kassel steht nicht eine allgemeine Berufsberatung im Mittelpunkt, sondern die Wünsche und Vorstellungen der Einzelnen. So finden sie gemeinsam mit ihren Ansprechpartnern bei der IHK und HWK ihr individuelles "Perfect Match".

 

Teil 2: Erfolgsfaktor Inklusion: Fachkräfte mit Behinderung im Betrieb

mit Carolin Zimmermann - Handwerkskammer Kassel und Marco Gerlach LWV Integrationsamt Hessen

 

Zuverlässige, engagierte, leistungsbereite und motivierte Arbeitnehmer:innen sind das, was die Betriebe in der Region dringend benötigen. Diese Qualitäten finden sich auch bei Menschen mit Behinderung. In vielen Fällen wirkt sich die Behinderung nicht auf die Leistungsfähigkeit im Job aus. Am richtigen Arbeitsplatz sind sie voll einsatzfähig und in vielerlei Hinsicht eine Bereicherung für den Betrieb. Erfahren Sie von der Handwerkskammer und dem Integrationsamt mehr über Beratungs-, Einstellungs- und Fördermöglichkeiten.

17:00 - 17:15 Uhr

Pause

 

17:15 - 18:00 Uhr

Vortrag 3

Betriebliches Gesundheitsmanagement – länger gesund und fit in Beruf und Alltag!?

mit Ina Koch – Continentale BKK und Lisa Wagner – BKK Herkules

 

Was bedeutet BGM und welche vielfältigen Möglichkeiten, Strategien und finanziellen Unterstützungen gibt es für Arbeitgeber? Betrachten Sie mit uns die Herausforderungen körperlicher und psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Wir skizzieren Möglichkeiten, diesen Belastungen zu begegnen und eine gesunde Arbeitsumgebung zu schaffen. So tragen Sie nachhaltig zur Gesundheit und zum Wohlbefinden Ihrer Mitarbeitenden bei und schaffen eine Arbeitskultur, die motiviert. Die Partner des Netzwerks bieten kostenlose Beratung und Begleitung zur Einführung eines effektiven Betrieblichen Gesundheitsmanagements an.

Vortrag 4

Strahlende Zukunft: Wie Künstliche Intelligenz in der Solar Akademie nachhaltigen Lernerfolg fördert

mit Johannes August und Larissa Bartsch – ESS Kempfle GmbH

 

Die Solar Akademie der ESS Kempfle setzt auf ein innovatives, KI-gestütztes Lehrkonzept, das multisensorisches Lernen durch auditive, visuelle und haptische Inhalte fördert. Speziell entwickelt, um Sprachbarrieren zu überwinden, ermöglicht dieses System ausländischen Fachkräften, uneingeschränkt an Schulungen teilzunehmen. Dieser zielgruppengerechte Ansatz trägt wesentlich zur Mitarbeiterbindung und Minimierung der Mitarbeiterfluktuation bei, was den Bedarf an Neurekrutierungen in einem anspruchsvollen Arbeitsmarkt verringert.

 

Mit diesem digitalen Lehrkonzept zählte ESS Kempfle bei der diesjährigen Verleihung des Fachkräftepreises durch Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zu den Top 3 in der Kategorie „Digitale Ansätze“.

18:00 - 18:15 Uhr

Pause

 

18:15 - 19:00 Uhr

Podiumsdiskussion

 

In der abschließenden Podiumsdiskussion erörtern wir vertiefend die aus den Vorträgen gewonnenen Erkenntnisse zu Schlüsselthemen wie der Skalierung von Arbeitnehmendengesundheit mittels datengetriebener Strategien, der gezielten Besetzung von Ausbildungsplätzen, der nachhaltigen Förderung von Gesundheit und Fitness im Berufsalltag sowie der Nutzung von Künstlicher Intelligenz für effektives Lernen. Mit den Referenten diskutieren wir, wie individuell angepasste Gesundheits- und Bildungsprogramme, unterstützt durch innovative Technologien und datengestützte Methoden, wesentlich zur Anziehung und Bindung qualifizierter Fachkräfte beitragen können.

 

Moderation: Christian Klann

 

19:00 - 20:00 Uhr

Ausklang mit Netzwerken und Imbiss

 

 

 


Impressionen vom FORUM Betriebliche Gesundheit 2023


Das INQA-Netzwerkbüro unterstützt das Nordhessen Netzwerk Betriebliche Gesundheit bei der Durchführung der Veranstaltung.

 

Finanziell und fachlich wird die Veranstaltung durch das INQA-Netzwerkbüro der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) in Berlin unterstützt. Das INQA-Netzwerkbüro unterstützt Netzwerke zur Fachkräftesicherung mit einem vielfältigen Beratungs- und Serviceangebot. Auf der INQA-Plattform finden Unternehmen und weitere Arbeitsmarktakteure Praxiswissen für eine gesunde, sichere und erfolgreiche Arbeitskultur.


Ihre Ansprechperson

 

Christian Klann

Leitung Cluster Gesundheit

Mobil.: +49 (0) 157 30 24 1595

klann@regionnordhessen.de