Cookies

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Klicken Sie auf "Zustimmen und Fortfahren", um Cookies zu akzeptieren und direkt zur Website zu navigieren; oder klicken Sie auf "Weitere Informationen", um in unserer Datenschutzerklärung mehr Details über Cookies zu erfahren.

Hessischer Tourismuspreis 2019: GrimmHeimat feiert vier Nominierungen für die Region
 

Preise werden am 16. Oktober 2019 in Bad Soden-Salmünster vergeben.

Die Nominierten für den Hessischen Tourismuspreis 2019 stehen fest und die GrimmHeimat NordHessen hat Grund zur Freude: Gleich vier innovative Angebote aus der Region, darunter zwei eigene Bewerbungen des Regionalmanagements, haben es unter die insgesamt neun Besten geschafft.
In der Kategorie Nachhaltigkeit ist der Zweckverband Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit der Neupositionierung des „Kirschenlandes Witzenhausen“ als zukunftsfähiges Ganzjahres-Thema nominiert.


In der Kategorie Digitale Produkte und Marketing geht eine Nominierung an die Empfehlungs-Marketingkampagne „#herzverlieren“ der GrimmHeimat NordHessen, die Gäste, Einheimische und Leistungsträger durch das Posten ihrer Lieblingsorte in den sozialen Medien zu Botschaftern der Region werden lässt.


Gleich zwei Nominierungen fährt die Region in der Kategorie Touristische Innovationen ein. Hier freut sich das Parkhotel Emstaler Höhe über eine Nominierung für seine „Märchen-Schlemmer-Kiste“, die bereits im Januar mit dem Tourismuspreis der GrimmHeimat NordHessen ausgezeichnet wurde. Außerdem ist das Comedy-Fest „Ein Radweg lacht“ am Fuldaradweg R1 als Paradebeispiel für Binnenmarketing und Tourismusförderung mit in der finalen Auswahl.


Ute Schulte, Geschäftsführerin des Regionalmanagements Nordhessen, zeigt sich zufrieden: „Die vier Nominierungen demonstrieren einmal mehr die Vielfalt und Qualität der touristischen Angebote in Nordhessen und die Innovationsfähigkeit unserer Leistungsträger. Wir freuen uns schon auf die Preisverleihung im Oktober.“